Pilates für Senioren – dauerhaft aktiv bleiben!




Als ich vor kurzem an der LYMA Rezeption stand und auf den Beginn meines Kurses wartete, kamen mir lachende ältere Damen entgegen. Sie waren im Sportoutfit und strahlten vor Freude. Sie sahen ausgeglichen und zufrieden aus. Ich musste spontan eine der Ladies fragen, welchen Kurs sie alle besucht hatten. "Pilates" sagte sie und lächelte. Und hängte folgendes an: "Das ist schon der zweite Kurs, den ich besuche. Meine Freundin hat mich mal zum Schnuppern mitgenommen. Seither bin ich Pilates Fan." Ich konnte nicht anders, als mir spontan zu wünschen, in 20 Jahren noch genauso fit zu sein. 

 

Pilates - Wer ist die zielgruppe?

Pilates richtet sich an alle, die durch Gymnastikübungen die Beweglichkeit ihres Körpers aufrecht erhalten wollen. Durch die konzentrierte und ruhige Art der Bewegungen kann eigentlich jeder mit den Übungen beginnen.

Warum ist Pilates für Senioren besonders geeignet?

 

Ganzkörpertraining mit geringem Verletzungsrisiko

Bei Pilates handelt es sich um eine Gymnastikform, die für das Training des ganzen Körpers geeignet ist. Es werden also keine hohen Ansprüche an die Ausdauer oder bestimmte Muskelgruppen gestellt. Gewichte kommen gar nicht zum Einsatz; daher ist das Verletzungsrisiko gering. Pilates kann man in jedem Alter durchführen.

Foto: pexels.com - Stärken auch Sie Ihre Wirbelsäule!

Pilates und Rückentraining mobilisiert die Wirbelsäule, die Muskeln rund um die Wirbelsäule werden gedehnt und gekräftigt. Durch das Pilatestraining werden Stabilität und Beweglichkeit wieder hergestellt. Das sorgt für die Funktionstüchtigkeit und den geringeren Verschleiß an der Wirbelsäule und auch an den anderen Gelenken des Körpers. Durch Pilates ist es möglich, den Muskelaufbau stetig und langsam zu fördern, ohne sich dabei großen Gefahren auszusetzen.

 

Für wen ist Pilates im alter geeignet?

Das Rückentraining mit Pilates ist ein idealer Ausgleich zu den Fehlbelastungen des Alltags von Senioren, vor allem das lange Sitzen beim Fernsehen oder Lesen.

Pilates ist nicht besonders anstrengend und sorgt trotzdem für einen angenehmen Ausgleich. Die Bewegungen sind auch für Personen mit einer ungesunden Körperhaltung empfehlenswert. Eine verkrampfte Rückenhaltung wird jedem, der gebückt arbeitet, in späteren Jahren große Probleme bereiten. Durch Pilates kann der geraden Rücken trainiert und die Gesundheit und das Wohlbefinden insgesamt verbessert werden.

 

Pilates vs Yoga - die Unterschiede

Warum nicht Yoga im fortgeschrittenen Alter machen? Pilates verbindet Krafttraining und Gymnastik miteinander. Yoga legt im Unterschied zu Pilates großen Wert auf Gleichgewichtssinn, Ausdauer, Tiefen-Entspannung und psychisches Wohlbefinden. Die einzelnen Übungen basieren nicht auf möglichst vielen Wiederholungen, wie bei Pilates. Bei Yoga werden die Stellungen über einen bestimmten Zeitraum gehalten.

Die Wurzeln von Yoga liegen in Indien und sind mehrere Tausend Jahre alt. Das spirituelles Ziel von Yoga ist es, Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen. Modernes Yoga dient unter anderem dem Abbau von Stress, der Schulung der Beweglichkeit und die ganzheitliche Kräftigung der Muskulatur. Beim Yoga spielen die Atemübungen eine wichtigere Rolle als beim Pilates. Die Atmung soll den Geist entspannen.

Während Sie beim Pilates durch die Nase ein- und durch den Mund wieder ausatmen, erfolgt die Atmung beim Yoga ausschließlich durch die Nase.

 

Pilates als ganzheitliches Fitnessprogramm

Pilates-Übungen werden vor allem in liegender oder sitzender Position durchgeführt. Als Anfänger sind die Übungen leicht zu erlernen. Im Unterschied zu Yoga sind bei Pilates die Wiederholungen entscheidend. Die Frequenz der Übungen lassen sich nach und nach steigern.

 

Pilates für Senioren ist voll im Trend

Für das Erlernen der Übungen ist es sinnvoll, einen Kurs bei LYMA zu belegen. Neben dem Kurs im LYMA Studio können die Übungen auch zu Hause wiederholt werden.

Die Entwicklung von sozialer Kompetenz ist für das LYMA Team ein wichtiges Motto. Das soziale Miteinander ist deshalb einer der Gründe, warum Pilates angeboten wird. Die meisten Menschen entscheiden sich gerade im Alter für den Weg zu sozialen Kontakten – damit nicht Einsamkeit, sondern freundschaftliches Miteinander den Alltag bestimmt.

Pilates für Senioren ist auch deswegen so gefragt, weil sich das Programm individuell anpassen lässt. Hektische Bewegungen sind bei Pilates unangebracht und würden zu keinem dauerhaften Erfolg führen.

 

Die Geschichte von Pilates

Das Pilates-Training verdankt seinen Namen seinem Erfinder Joseph Hubertus Pilates. 1926 wanderte er nach New York aus. Dort gründete er mit seiner Lebensgefährtin Clara ein Trainingsstudio. Das Studio war im Gebäude des New Yorker City Balletts gelegen. Bald zählte er viele von Schmerzen geplagte Ballett-Tänzerinnen zu seinen Kunden. War die Trainingsmethode anfangs eher an Männer gerichtet, wurde sein Publikum in New York immer weiblicher.

 

Joseph Pilates mit 57 und 82 Jahren. Quelle: https://www.hdg.de/lemo/biografie/joseph-pilates.html

Anti-Aging-Effekte

Mit Pilates-Übungen erhalten Sie sich durch regelmäßiges Training Ihre Beweglichkeit. Diese lässt bekanntlich im Alter nach. Sind Sie schon länger mal ruhig gesessen und wollten dann spontan aufstehen? Wenn die ersten Schritte stechend geschmerzt haben und es einige Schritte dauert, bis sie ihre Kraft in den Beinen und ein entspanntes Gefühl in den Füssen wiedererlangt haben, wird es Zeit, sich für das Pilates Training anzumelden.

 

Da Pilates außerdem die Substanz der Knochen kräftigt, können Sie durch die Übungen auch der Entstehung von Osteoporose vorbeugen. Vor allem Schulter- und Hüftgelenke sowie Ihre Wirbelsäule werden durch Pilates gestärkt. Gezielte Übungen unterstützen dabei, Muskelschwund, Fehlstellungen und eine falsche Körperhaltung auszugleichen.

 

Ist Pilates auch für Männer geeignet?

Wenn ich die Teilnehmerinnen aus dem LYMA Pilates Kurs kommen sehe, sind keine Männer zu sehen. Dabei liegen die Ursprünge der Pilates-Methode im Training für Männer. Joseph Hubert Pilates trainierte zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts Soldaten und auch später Polizisten der Hamburger Polizei. Das Training galt damals durchaus als elitär und maskulin. Vielleicht liegt es daran, dass Männer heutzutage nicht ausreichend über die Vorteile von Pilates wissen. Pilates bietet Männern, die ihre Fitness und Koordination steigern wollen, viele Vorteile.

Mit einem starken Fokus auf Stretch- und Dehnübungen beugt die Pilates-Methode gezielt Verletzungen und Zerrungen vor. Auch der Bewegungsradius wird durch Pilates vergrößert. Die Förderung und Stärkung der Beckenbodenmuskulatur führt noch dazu zur besseren Kontrolle und Leistung im Bett.

Pilates für Männer ist eine ideale Ergänzung für andere Sportarten aber auch zur Stärkung und Entwicklung des eigenen Körpergefühls und der Körperhaltung.

Pilates ist auch für Männer im Alter ideal. Foto-Quelle: https://www.dynamicpilates.com.au/

 

Die ideale körperliche Aktivität, die das LEBEN im ALTER BEGLEITET

Für Pilates ist es nie zu spät. Man ist auch nie zu alt, um mit Pilates anzufangen. Pilates gilt als idealer Sport im Alter. Die Methode fordert Geist und Körper, kräftigt auf sanfte Weise Ihre Muskulatur und steigert als ganzheitliches Training Ihre Lebensqualität. Noch dazu steht Spaß in der Gruppe im Vordergrund.

 

 ***

LYMA GmbH ist eine 100% Tochtergesellschaft der gemeinnützigen Willendorff Youth Foundation Privatstiftung. LYMA wurde initiiert von Kai-Christian Brockstedt und Maria Polynceva-Brockstedt. Das LYMA Studio im Herzen Mariahilfs ist ein Freiraum, um Ideen zu verwirklichen. Im Mittelpunkt steht die Potentialentfaltung und das Erleben eines gemeinsamen Weges, um Eigeninitiative, Selbstwertgefühl, Sozialkompetenz und kreative Ausdrucksfähigkeit weiterzuentwickeln. Die LYMA Kurs-Begleiter sind Unterstützer in einem persönlichen Entwicklungsprozess und sorgen behutsam für Struktur, neue Impulse und Denkanstöße. 

 

Kurse bei LYMA:

https://www.lyma.at/erwachsene/bewegung-koerperbewusstsein/pilates-und-starker-ruecken/

https://www.lyma.at/erwachsene/bewegung-koerperbewusstsein/koordination-bewegung/