Unmotiviertes Schul-Kind? Wie kann ich unterstützen?

Infos

Art:
Infotag f Eltern, PädagogInnen, LehrerInnen, ProfessorInnen, KindergärtnerInnen uvm.
Begleiter:
G. Schütz, F. Scheed, S. Schandl-Prokesch, R. Theuermann-Bernhardt, N. Krisch, Ch. Schwarz, K.Abriel
Anzahl:
ab 10 Personen
Kosten:

Unkostenbeitrag 20 € 

Termine:
auf Anfrage

JETZT ANFRAGEN

Unmotiviert, Lustlos, Unkonzentriert & Unaufmerksam?


Trifft eine dieser Eigenschaften auch auf dein Kind zu? Viele Kinder und Jugendliche legen eine "Null-Bock-Einstellung" an den Tag, die so manche Eltern zur Verzweiflung bringt. Ursachen dafür sind nicht nur Schulangst, Lernschwäche oder mangelnde Konzentration, auch körperliches Unbehagen, unentdeckte Begabungen oder ungeförderte Talente können dazu führen, dass Kinder unmotiviert oder lustlos sind und sich schwer tun an etwas dran zu bleiben. Methoden um dem entgegen zu wirken, reichen vom Setzen längerfristiger Ziele bis hin zum richtigen Mentor oder Coach, der die Kinder "aufwecken" kann.

Unser Motivations-Infotag für Eltern soll hier Abhilfe leisten und das Thema unmotivierte Kinder in Schule und /oder Freizeit von mehreren Gesichtspunkten aus beleuchten. Geboten wird eine Vortragsreihe mit ExpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen, die auch viel Platz für individuelle Fragen lässt. 

10:00-10:30 Uhr - Urlaub vom Alltag Ressourcenorientierte Arbeit & Selbstwert
Gundi Schütz, psychologische Beraterin, Trainerin & Coach

Ich unterstütze besonders Kinder und Jugendliche dabei, das Gelernte dann auch wirklich abrufen zu können. Aber auch andere Aspekte der Motivation und Lernstategien, Stärken stärken und Schwächen schwächen und die eigenen Ressourcen kennenlernen ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit.
Eigenverantwortlichkeit, begleitet von Eltern.

10:45-11:15 Uhr - Soziale Kompetenz, Motorik & Konzentration in der Schule Die Regeln der Gesellschaft? Spiel des Lebens 
Flora Scheed, Psychotherapeutin unter Supervision

WIr sprechen über die Herausforderung der Kinder in unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen sprechen. Aus psychodramarischer Sicht gehen wir darauf ein, was von Kindern in der „Gruppe Schulklasse“ erwartet wird und wie man die dafür notwendigen Rollen des Kindes (hier wird erklärt, was mit dem Begriff Rolle gemeint ist) in der Soz.Kompetenz- Gruppe trainieren und stärken kann um so Erfolge im Schul(er)leben zu kreieren.

11:45-12:15 Uhr Motivation: wie sie entsteht, was sie nährt Wie kann ich mein Kind richtig motivieren?
Sabine Schandl-Prokesch, Kinesiologin, Lerncoach, LeseRechtschreibtrainerin

Als Lerncoach und LeseRechtschreibtrainerin arbeite ich mit Kindern und Jugendlichen und führe sehr viele Elterngespräche. Dabei gibt es ein vorrangiges Thema, das sowohl für die Kids als auch für die Eltern im Vordergrund steht. DIE MOTIVATION! Wie kann ich mein Kind zum Lernen motivieren und, aus Sicht der SchülerInnen, wie kann ich mich selbst motivieren? Und genau darum geht es in meinem Vortrag. Was ist Motivation, wie kann ich mich selbst motivieren und wie können Eltern ihre Kinder motivierend dabei unterstützen. 

12:30-13:00 Uhr - Hochsensibilität und Schulschwierigkeiten – ist mein Kind hochsensibel?
Karin Abriel, Dipl.Pädagogin, Dipl.Shiatsu Praktikerin

Hochsensibilität bedeutet, dass das Gehirn und somit unser Nervensystem mehr Reize aufnimmt als bei normal sensiblen Menschen. Unzählige Antennen leiten über die Sinnesorgane bewusste und unbewusste Wahrnehmungen ans Gehirn. In einer Schulklasse ist das natürlich mit besonderen Herausforderungen verbunden.
In meinem Vortrag geht es darum, einen kurzen Einblick in die Welt hochsensibler Kinder zu geben und Möglichkeiten aufzuzeigen, den Herausforderungen des Schulalltags zu begegnen.

PAUSE

14:30-15:00 Uhr - Sei du selbst! Selbstvertrauen von Kindern stärken
Ruth Theuermann - Bernhard, Kinesiologin & Dipl. Mentaltrainerin

Als Kinesiologin und Dipl.Mentaltrainerin begleite ich Kinder und Jugendliche dabei, über ihren eigenen Körper wieder zu mehr Selbstvertrauen, Leichtigkeit und Motivation zu gelangen. Das erleichtert Lernsituationen ebenso wie Alltagssituationen zuhause in der Familie.

15:15-16:00 Uhr - Unkonzentriert, faul, zu langsam? Was körperlich dahinter stecken kann
Nikola Krisch, Kinder- & Jugendmentaltrainerin, Reflexintegrationstrainerin

Reflexe sind unbewusste Reaktionen des Körpers und für die Entwicklung essentiell. Mit zunehmendem Alter sollten manche Reflexe so weit in den Hintergrund treten, dass keine Beeinflussung des Handelns mehr stattfindet. Wenn frühkindliche Reflexbewegungen noch ganz oder teilweise aktiv sind, können sie Schwierigkeiten wie Konzentrationsprobleme, fehlende Impulskontrolle, motorische Auffälligkeiten u.v.m verursachen.
In meiner Zeit als Lehrerin und Beratungslehrerin fehlte mir leider dieses Wissen. Nach meinem Infovortrag wünsche ich mir, dass man versteht, was noch körperlich hinter scheinbarem Unwillen stecken kann.

16:15-17:45 Uhr - „KRAFT DER VIER TIERE“® – Eltern stärken, Kinder stärken
Christoph Schwarz, Affektkontrolltrainer, Musik-, Sozial- & Familientherapeut

„Kraft der Vier Tiere“®  kombiniert Methoden aus fernöstlichen und westlichen Bewegungsschulen, psychophysisch wirksamen Empowerment-Strategien und Elemente aus  der lösungsorientierten Familien- und Sozialtherapie.
„Motiviert“ auf die Reise zu gehen, erfordert zunächst genug Stabilität und (Selbst-)Sicherheit, um ausgehend vom eigenen Standpunkt den ersten Schritt zu wagen. Gute Vorbereitung und Planung ist auch kein Fehler. Aber da ist noch die Frage: Wer will wen wo haben und wer genau entscheidet wo es hingehen soll? Kinder? Eltern? Lehrer*innen? Gesellschaft? Die eigene Mitte und damit die Beziehungs- und Kontaktfähigkeit zu stärken ist insofern ein guter Ansatzpunkt. Denn starke und selbstsichere Kinder wissen wo sie hinwollen, haben Lust sich zu bewegen und brauchen keine Motivationstrainer*innen. Die vier Tierbilder Bär, Kranich, Tiger und Schlange stehen für grundsätzliche Lebensqualitäten wie Ruhe, Stärke, Zielsicherheit, Tatkraft und Bewegungslust,  welche in leiborientierten Übungen aus QiGong und Kungfu alleine und gemeinsam geübt und gepflegt werden können.

Zielgruppen: Eltern, Pädagogen, LehrerInnen, Professoren, KindergärtnerInnen, Gruppenleiter, Hortbetreuer, Nachhilfelehrer, Mentoren, Lesepartner in Schulen, etc.

Lade auch deine Freunde zum Infotag ein, unseren Flyer findest du hier.
Hier geht es zu unserem Anmeldeformular und den AGBs. Retourniere das Anmeldeformular an office@lyma.at, postalisch oder bringe es persönlich bei uns vorbei. 

 

 

 

 

Infotag Motivation für Kinder & Jugendliche bei LYMA 1060 Wien